Termine

Terminkalender

Eifelspur Heideheimat
Sonntag, 15. Mai 2022, 10:00
Aufrufe : 271


Die Sistig-Krekeler-Heide, im Naturpark hohes Venn gelegen, ist ein Paradies für seltene Pflanzen! Duftende Wildwiesen und unberührte Natur warten hier auf Sie. Die grünliche Waldhyazinthe, der Waldstorchschnabel, geflecktes Knabenkraut und die grüne Hohlzunge. Diese seltenen Pflanzen – und noch viele mehr – wachsen und gedeihen auf der Krekeler Heide. Neben den bunten Wiesen gibt es artenreichen Borstgrasrasen mit Arnika ebenso wie kleine Flachmoore. Schmetterlinge, Heuschrecken und Hummeln flattern und surren durch die Luft.
Die Krekeler Heide ist Namensgeber dieser Wanderung aber bei weitem nicht das einzige Highlight. Das Kloster Steinfeld am Startpunkt der Strecke gilt als eines der wichtigsten Baudenkmäler des Rheinlandes. Die dem Kloster angeschlossene Basilika wurde im 12. Jhd. als eine der frühesten deutschen Gewölbekirchen erbaut. Auf der Strecke zwischen Kloster und Heide wird zudem das Naturschutzgebiet Kuttenbachtal durchquert.
(Quelle: Naturpark Nordeifel, https://regio.outdooractive.com/oar-nordeifel-tourismus/de/tour/themenweg/eifelspur-heideheimat-gemeinde-kall-/41107528/)
Wanderführung und Anmeldung: Johannes Munkler 0171644 3572
Pkw-Anfahrt, MP 5 €
Wanderstrecke 10 km, 170 Hm, Rucksackverpflegung
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Brunnenplatz Infotafel EV

Ort Gerolstein
Johannes Munkler